Omega Speedmaster Strap Guide by WatchBandit
Blog

Omega Speedmaster Professional Armband Ratgeber von WatchBandit

Das bekannteste Uhrenmodell der Schweizer Marke Omega ist ohne Zweifel die Omega Speedmaster Professional. Abgesehen davon, dass der fiktive Charakter James Bond die Omega Seamaster berühmt gemacht hat, war die Omega Speedmaster Professional am Handgelenk echter Astronauten und hat es bis zum Mond geschafft! Deshalb trägt die Uhr auch den Spitznamen „Moonwatch“ (Deutsch: Mond-Uhr). Als Buzz Aldrin 1969 auf die Mondoberfläche trat, trug er eine Speedmaster Professional, den Chronographen, der seitdem als die Uhr auf dem Mond bekannt ist.

Es gibt aber noch einen Spitznamen für die Omega Speedmaster: „Strap Monster“ (Deutsch: Armband-Monster). Warum ein so ungewöhnlicher Spitzname? Weil sie einfach an fast jedem Uhrenarmband gut aussieht! Mit ihrem schwarz-weißen Zifferblatt, der schmalen Lünette und dem feinen Aufdruck ist es eine sehr vielseitige und lässige Uhr. Die Omega Speedmaster wird mit einem Stahlarmband, einer Nachbildung des von Apollo-Astronauten im All getragenen Klettverschluss-Armbandes und einem klassischen schwarzen NATO geliefert. Wenn du deiner Speedy den perfekten Look für jeden Tag und jede Gelegenheit verleihen möchtest, haben wir einige Empfehlungen für dich in unserem Omega Speedmaster Professional Armband Ratgeber zusammengestellt:

Der Klassiker: Das NATO

Das NATO-Uhrenarmband ist wohl die bekannteste- und wahrscheinlich am meisten getragene Armband für die Omega Speedmaster Professional. Das NATO bietet ebenfalls die einfachste- und schnellste Möglichkeit, deiner Speedy innerhalb von Sekunden ein neues Aussehen zu verleihen, da die Federstege beim Armbandwechsel nicht entfernt werden müssen. Omega selbst bietet eine breite Palette von NATO Armbändern für seine Uhren an, aber für den Preis von einem NATO-Gurt mit einer Omega-Logo auf der Schließe, kannst du ganze 5 premium WB-Original-NATOs erhalten. Unsere NATO-Qualität ist auf dem gleichen Premium-Niveau und unsere Schließe und Elemente aus gebürstetem- oder poliertem Edelstahl passen perfekt zum Gehäuse der Omega Speedmaster.

Mehr Informationen zum Thema NATO Uhrenarmbänder findet ihr in unserem Blogartikel: Alles was ihr über NATO-Uhrenarmbänder wissen müsst

Der Abenteurer: Das Canvas Armband

Das Canvas Armband verleiht deiner Omega Speedmaster einen militärischen Style, insbesondere in Grün und Khaki. Unsere WatchBandit Original Canvas-Armbänder bestehen aus hochwertiger und strapazierfähiger Baumwolle (90%) und Viskose (10%). Unser Canvas kann dank seiner 10 Einstelllöcher auch für große Handgelenke perfekt angepasst werden. Mit einem 18-cm-Handgelenk befindet man sich im fünften Loch des Armbandes. Die meisten Canvas haben eine Innenseite aus Leder, auf die wir jedoch explizit verzichtet haben, da Leder nicht so lange hält wie Canvas selbst, wenn es Schweiß und Wasser ausgesetzt ist. So erfreust du dich länger an deinem WB original Canvas-Armband! Trotzdem solltest du nicht mit deiner Omega Speedmaster schwimmen oder tauchen gehen 😉

Der Lässige: Das Wildlederarmband

Du trägst gerne lässige Stiefel, Jeans und karierte Hemden? Dann muss deine Omega Speedmaster an einem Wildlederarmband getragen werden! Es ist nicht nur sehr weich und bequem, es bietet auch den perfekten lässigen Look. Unsere WB Original Lederarmbänder werden in Italien in der der Toskana handgefertigt und sind natürlich gegerbt. Da der gesamte Prozess handgefertigt ist, ist jedes Armband ein Unikat. Dieses Armband holt den coolsten Look für deine Speedy heraus!

Der Elegante: Das Vintage-Lederarmband

Die „Moonwatch“ ist als ein Chronograph für den Weltraum gedacht, sie kann aber auch sehr elegant sein. Du kannst deine Omega mit einem WB Original Vintage-Lederarmband leicht in eine Dresswatch verwandeln und es farblich mit deinen Schuhen und Gürtel abstimmen. Der Look ist nicht zu sportlich und auch nicht zu elegant – es ist einfach perfekt um von Montag bis Freitag zum Anzug getragen zu werden, bevor sie zurück an einem NATO oder Canvas auf ein Abendteuer am Wochenende geht.

 

Welche Armband-Breite braucht meine Omega Speedmaster?

Die Stegbreite einer Omega Speedmaster beträgt 20 mm (19 mm für Speedmaster, die vor 1966 hergestellt wurden), welches die häufigste Stegbreite von Uhren aller Marken ist. Mehr darüber, wie du herausfinden kannst, welche Armbandgröße deine Uhr benötigt, erfährst du hier.

Die Fotos wurden von unseren Markenbotschaftern @gulenissen und @swisswristshots aufgenommen. Danke für eure tollen Bilder mit unseren Armbändern an eurer Omega!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.