Blog, Stories

10 Gründe eine Uhr zu tragen

Früher waren Uhren extrem notwendig und wurden praktisch für alles verwendet. Sie waren, bis auf Uhren an Kirchentürmen, der einzige Weg die Zeit im Auge zu behalten.

Die Leute konnten nicht einfach zum Handy greifen und nachsehen wie spät es war. Das Tragen einer Uhr war daher von entscheidender Bedeutung für einen reibungslosen Tagesablauf – von der pünktlichen Ankunft bei einem Termin bis zum perfekten Timing und der Synchronisierung einer Uhr für den militärischen Angriff.

Uhren wie wir sie heute kennen, vorzugsweise als Armbanduhr, waren früher weder modisch noch beliebt. Alles begann mit Taschenuhren, was man oftmals in alten Portraits oft an einer goldenen Kette an der Anzugsweste erkennen kann. Während des Ersten Weltkriegs stellte sich heraus, dass das Tragen von Uhren am Handgelenk mitten im Gefecht viel effektiver war, als sie in der Tasche zu haben. Die Soldaten synchronisierten ihre Uhren, um Angriffe zu planen und konnten am Handgelenk leicht die Uhrzeit überprüfen, ohne dabei eine Hand von der Waffe zu nehmen. Bis zum Zweiten Weltkrieg wurden Uhren (meistens sehr kleine) nur von Frauen am Handgelenk als Schmuckstück getragen.

Heute haben sich die Gründe für das Tragen einer Uhr (zum Glück) drastisch geändert. Es ist heutzutage viel mehr ein Modeaccessoire und besonders für Männer ist es zu einem Statussymbol geworden. Ironischerweise hat zur gleichen Zeit die Anzahl der Menschen die Uhren tragen prozentual deutlich abgenommen. Das ist natürlich nicht sehr überraschend, da praktisch jeder ein Mobiltelefon bei sich hat, das auf die Tausendstelsekunde genau die Zeit groß auf einem Display anzeigt und sich automatisch verstellt (z.B. zur Sommer-/Winterzeit). Dies ist auch genau das Argument vieler Menschen warum sie keine Armbanduhr tragen. Viele von ihnen sagen: „Warum sollte ich eine Uhr tragen, wenn ich die Uhrzeit auch auf meinem Handy nachsehen kann?“ In diesem Artikel werden wir jedoch 10 Gründe nennen, warum man eine Uhr tragen sollte.

1. Uhren sind tolle Accessoires

Formex Essence Chronometer Blue Wristshot

Formex Essence Chronometer Blau (Ø43mm an einem 18cm Handgelenk (Umfang))

Heutzutage tragen die meisten Menschen eine Uhr hauptsächlich als Accessoire – als ein Schmuckstück, das den Style und das Aussehen verbessert und zudem auch etwas Status ausstrahlt.

Eine Uhr gilt zudem als das einzige echte Schmuckstück das Männer tragen können, welches im Gegensatz zu Ohrringen oder Ketten nicht weiblich wirken.

Frauen können im Gegensatz zu Männern aus einer Vielzahl von Accessoires und Schmuckstücken wählen, darunter Ringe, Armbänder, Handtaschen und vieles mehr. Für einen Mann ist jedoch eine Uhr das einzige Schmuckstück überhaupt.

Eine gut aussehende Uhr kann das Erscheinungsbild erheblich verbessern und mit verschiedenen Armbändern kann man sie zudem perfekt an das Outfit anpassen. Wie bereits erwähnt, ist dies wahrscheinlich der häufigste Grund, warum Menschen überhaupt eine Uhr tragen.

Früher kümmerten sich die Menschen kaum darum, wie ihre Armbanduhren aussahen. Sicher, ein paar wohlhabende Personen fingen an goldene Uhren zu tragen, aber für eine sehr lange Zeit galten Armbanduhren als nützliches Werkzeug und nicht als Schmuckstück.

2. Sie sind bequem

Wie oft hört man Leute argumentieren, dass sie keine Uhr brauchen weil sie ein Telefon haben?

Wahrscheinlich sehr oft.

Dabei ist es doch viel müheloser einfach auf das Handgelenk zu schauen, als zu versuchen, in der Tasche nach dem Handy zu suchen. Außerdem ist der Blick auf die Uhr in wenigen Sekunden erledigt. Stell dir vor du holst während eines Meetings dein Handy aus der Tasche um die Uhrzeit zu überprüfen. Das ist etwas, was als sehr unhöflich und unangemessen angesehen würde, nicht nur in geschäftlichen Meetings. Das Tragen einer Uhr beseitigt dieses Problem, denn es ist viel leichter, einen unauffälligen kurzen Blick auf die Uhr zu werfen.

Eine anderer Grund eine Uhr zu tragen ist, wenn man keine Taschen hat oder man aus einem anderen Grund sein Handy nicht bei sich haben kann. Ihre Uhr ist dagegen immer sicher am Handgelenk befestigt, egal was passiert.

3. Uhren sind faszinierende Stücke von Handwerkskunst

Meccaniche Veneziane Nereide GMT caliber MV285 Sellita SW200

Meccaniche Veneziane Nereide GMT Swiss Made Automatik-Uhrwerk mit goldenen Rotor

Die meisten Menschen unterschätzen die immense Handwerkskunst, die in der Herstellung einer hochwertigen mechanischen Uhr steckt – sogar in Uhren einer niedrigeren Preisklasse.

Eine Uhr ist nicht nur eine Uhr, sondern ein Kunstwerk an dem jemand stundenlang gearbeitet hat. Aufgrund des immensen Aufwandes der in einer Uhr steckt, trägt man mit einer mechanischen Uhr gleichzeitig auch Kunst, Geschichte und ein Symbol der Tradition am Handgelenk. Wenn man sich bewusst wird, wie viel Arbeit in eine schöne mechanische Uhr geflossen ist, wird man sie gleich viel mehr zu schätzen wissen. Man sollte das mal mit einem Handy vergleichen, das ohne viel Liebe in einem Werk in China hergestellt wurde. Einige Uhren können hunderte von Arbeitsstunden in Anspruch nehmen, andere sogar mehr und die Anzahl der Jahre, die in die Entwicklung eines fortschrittlichen Zeitmessers investiert werden, um Präzision und Zuverlässigkeit zu erreichen ist absolut umwerfend.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie eine Uhr als Kunst und schönes Stück Handwerkskunst angesehen werden kann. Was wir am häufigsten hören ist die Wertschätzung für fortschrittliche mechanische Uhrwerke, die winzige, fein zusammen gesetzte Teile enthalten um die Zeit genauestens anzuzeigen. Zudem kommen viele atemberaubende Zifferblätter, die mit viel Liebe zum Detail entworfen und hergestellt worden sind, bis hin zu perfekt gestalteten Armbändern.

4. Uhren sind funktional

BOLDR Expedition Rushmore Compass

BOLDR Expedition als ein funktionales Werkzeug

Uhren sind zwar keine Werkzeuge mehr, die für uns heute von entscheidender Bedeutung sind, sie sind jedoch äußerst funktional und bieten eine Reihe verschiedener hilfreicher Funktionen, mit denen man seinen Alltag verbessern können.

Im 19. Jahrhundert wurden Armbanduhren verwendet, um Manöver während eines Krieges zu synchronisieren oder um auf hoher See zu navigieren. Seitdem haben sich die Funktionen von Uhren jedoch stark weiterentwickelt. Heute gibt es Armbanduhren, die eine ganze Reihe hilfreicher Funktionen bieten.

Seitdem wurden Uhren entwickelt, um Tauchern im Ozean, Piloten am Himmel und allem dazwischen mit speziellen zusätzlichen Funktionen, sogenannten Komplikationen, zu helfen.

Heutzutage gibt es Uhren mit Mondphasen-, Chronographen-, Weltzeitfunktionen, ewigen Kalendern die Schaltjahre beachten oder mit einem 24 Stunden GMT-Zeiger und vielem mehr.

Das grundlegendste Merkmal einer Uhr ist natürlich, dass sie die Uhrzeit anzeigt. Wenn man jedoch mehr Funktionen möchte, gibt es bereits eine große Auswahl.

Die grundlegensten Funktionen bei Uhren sind zunächst die Zeit- und Datumsangaben. Danach kommen die Chronographen, der eine Stoppuhrfunktion haben, eine Mondphase, die die Mondphase anzeigt, und vieles mehr. Die beliebtesten Uhren sind ohne Frage Taucheruhren, die mit ihrer speziellen Lünette den Countdown für T-60-Minuten anzeigen sollen, was dabei hilft wie viel Zeit man noch für seinen Tauchgang übrig hat. Diese Komplikation kann jedoch natürlich auch in einer Reihe anderer Bereiche angewendet werden.

Unter dem Strich ist eine Uhr viel mehr als nur ein Schmuckstück. Sie ist ein praktisches Werkzeug, welches je nach Art der Uhr einen einfachen und schnellen Zugang zu nützlichen Funktionen bietet, die man im Alltag verwenden kann.

5. Uhren bieten Einfachheit

Hast du jemals dein Telefon in Anspruch genommen um die Uhrzeit zu überprüfen und dann viele Minuten lang am Telefon gesessen, weil es einfach zur Ablenkung verleitet hat?

Einer der Gründe für das Tragen einer Uhr ist daher die Einfachheit die sie dem Träger bietet. Eine Uhr ist mit geringerer Wahrscheinlichkeit eine Ablenkung als ein Telefon, auch wenn man eine schöne Uhr hat, die man vielleicht eine Weile über das Ablesen der Zeit hinaus bewundern wird.

6. Uhren strahlen Style aus

Es ist kein Geheimnis, dass Uhren oft als Spiegelbild des Stils oder als Statement verwendet werden.

Einige Leute tragen lediglich Vintage-Uhren, andere hingegen Taucheruhren und so weiter. Das liegt daran, dass es ihren individuellen Style und Geschmack widerspiegelt.

Wie bereits erwähnt sind Accessoires für Männer begrenzt und Uhren geben Männern die Möglichkeit sich selbst, ihre Persönlichkeit und ihren Stil auszudrücken. Das Tragen einer Uhr ist eine Form des Selbstausdrucks. Wenn man sich die Uhren ansieht die Menschen tragen, wird man möglicherweise überrascht sein, wie gut sie den Stil und die Persönlichkeit dieser Person widerspiegeln.

Mit anderen Worten, mit einer Uhr kann man sich ausdrücken, ohne ein einziges Wort zu sagen. Das ist ziemlich beeindruckend.

Manche Menschen tragen Uhren als Statement, was in gewisser Weise auch eine Möglichkeit für sie ist ihre Persönlichkeit und ihren Stil zu reflektieren. In einigen Kulturen ist es besonders üblich, Dinge zu tragen, die als Statements dienen, wie zum Beispiel goldene- oder mit diamanten besetzte Uhren.

7. Uhren sind besondere Erbstücke

Dies ist einer der interessantesten Gründe, warum man eine mechanische Uhr tragen sollte, denn Uhren gehören zu den persönlichsten und beliebtesten Erbstücken, die es gibt.

Alte Uhren tragen eine persönliche Geschichte mit sich und dies ist ein wichtiger Grund, warum das Sammeln von Vintage-Uhren in den letzten Jahren immer beliebter wurde.

Der Besitz von Zeitmessern, die über Generationen weitergegeben wurden, ist eine Erinnerung an Verwandte und deren Lebensgeschichte. Das Motto von Patek Philippe lautet „Schaffen Sie Ihre eigenen Traditionen“. Denn hochwertige mechanische Uhren sind wunderbare handwerkliche Arbeiten, die der Zeit standhalten und von Generation zu Generation weitergegeben werden können. Im Gegensatz zu batteriebetriebenen Quarzuhren haben mechanische Uhren bei regelmäßiger Wartung eine lange Lebensdauer und können von Generation zu Generation weitergegeben werden. Man sollte sich stets den Slogan von Patek Philippe vor Augen halten: „Eine Patek Philippe gehört einem nie ganz allein. Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation.“

Uhren sammeln und an zukünftige Generationen weitergeben heißt, nicht nur ein Teil der Geschichte zu sein, sondern auch ein Teil der Geschichte durch seine Uhren zu sein und diese dann weiterzugeben.

8. Respekt und Wertschätzung

Während sich manche Menschen nicht für Respekt und Wertschätzung interessieren, sind Uhren ein guter Gesprächsstarter und können der Beginn einer lebenslangen Beziehung mit jemandem sein, der ebenfalls Uhren liebt. Mechanische Uhren sind ein riesiger Wirtschaftszweig und es gibt viele Gruppen und Gemeinschaften von Menschen, in denen Uhren diskutiert werden. Dabei handelt es sich um das Thema, mit dessen Hilfe Beziehungen zwischen Einzelpersonen aufgebaut werden können, die sich um ein gemeinsames Interesse und eine gemeinsame Leidenschaft bemühen.

In Bezug auf den Respekt, wenn jemand Sie nach der Zeit fragt, sieht es viel stilvoller und eleganter aus auf das Handgelenk zu schauen, als das Handy aus der Tasche zu ziehen. Das Überprüfen der Uhrzeit auf einer Armbanduhr hat immer noch einen gewissen Charme und eine gewisse Eleganz.

9. Zuverlässigkeit

BOLDR Expedition Sinai am Lagerfeuer

BOLDR Expedition Sinai in extremen Umweltverhältnissen

Wir dürfen einen der wichtigsten Gründe, warum man eine Uhr tragen sollte, nicht auslassen: Dass sie unglaublich zuverlässig sind.

Mechanische Armbanduhren gab es lange vor der Elektrizität, und das bedeutet, dass mechanische Uhren ohne Batterien funktionieren.

Quarzuhren, die Batterien enthalten, sind zwar auch sehr zuverlässig und obwohl sie von der elektrischen Energie einer Batterie abhängig sind, hält die Batterie einer Quarzuhr eine lange Zeit, normalerweise etwa ein Jahr lang. Dennoch produzieren sie gefährlichen und giftigen Batterie-Müll von Jahr zu Jahr, während eine mechanische Uhr viele Jahre ohne Wartung genauestens die Zeit anzeigen kann.

Wenn feststellen muss, dass der Akku des Handys leer ist, steht man ohne Armbanduhr völlig hilflos da. Eine mechanische Uhr am Handgelenk hingegen benötigt lediglich Energie aus Bewegungen vom Arm (Automatik- Uhren), oder dass man sie von Zeit zu Zeit per hand aufzieht (Handaufzugs-Uhren).

Obwohl sich die Technologie in der Gesellschaft der Gesellschaft rasant weiterentwickelt, werden die allerbesten und fortschrittlichsten Uhren von einer alten aber zuverlässigen Technologie angetrieben – dem automatisch- oder von Hand aufgezogenem mechanischen Uhrwerk. Diese Mechanische Uhren ticken weiter, wenn der Akku des Telefons leer ist. Darauf kann man sich immer verlassen.

10. Uhren erinnern dich an die Wertschätzung der Zeit.

Der Mensch war schon immer von der Zeit fasziniert. Alles begann mit der Sonnenuhr, als Menschen versuchten die Zeit mit Hilfe der Sonne abzuschätzen und einen Weg zu finden, um die Zeit zu messen. Unsere Zeit auf diesem Planeten ist begrenzt und Uhren erinnern uns daran, dass wir jede Minute nutzen und schätzen sollten.

Für viele Menschen kann sich das Tragen einer Uhr positiv auf ihr Zeitmanagement auswirken, da sie stets daran erinnert werden, dass sie nur 24 Stunden am Tag haben und diese möglichst effektiv nutzen sollten.

Das ist aber nicht alles; Uhren erinnern nicht nur an die Zeit, sondern bieten auch die Möglichkeit, die Leidenschaft für mechanische Uhren mit Gleichgesinnten zu teilen, besondere Gespräche zu beginnen und besondere Freundschaften zu schließen.

Entdecke nun die Kollektion mechanischer Armbanduhren bei Watchbandit!

Circula Klassik Automatik Anthrazit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.