Formex Essence Chronometer Blue Wristshot
Blog, Stories

Formex Essence Chronometer Blue – Ein Liebesgeständnis

Ironischerweise dauerte es eine Weile bis ich anfing, diesen Beitrag über die Formex Essence Chronometer zu verfassen, einfach weil ich sie nicht vom Handgelenk nehmen konnte. Es war Liebe auf den ersten Blick und je mehr ich auf die Details achtete, desto mehr verliebte ich mich in diese Uhr. Zuerst habe ich beschlossen, meine Erfahrungen in Form einer „eine Woche am Handgelenk“  zusammenzufassen, dann wurde es jedoch eher „ein Monat am Handgelenk“. Letztendlich habe ich jedoch beschlossen den Titel einfach „Ein Liebesgeständnis“ zu nennen. Denn das kommt meinen Erfahrungen mit der Formex Essence am nächsten. Wie so oft wenn man etwas gestehen will, ist es schwierig herauszufinden, wo man anfangen soll… Lasst mich also einfach mit meinem ersten Eindruck beginnen.

Erster Eindruck der Formex Essence Chronometer

In den meisten Fällen nimmt die Freude an etwas, das man sich gerade neu zugelegt hat, nach den magischen drei Monaten drastisch ab und ich habe es selbst schon mit vielen Dingen so erlebt. Jedoch nicht mit der Formex Essence. Erlaubt mir zu sagen, dass ich wirklich weiß wovon ich spreche wenn es um Uhren geht; Neben einigen anderen tollen Microbrand-Uhren besitze ich auch einige teure Uhren bekannter Marken und kann mich glücklich schätzen, eine Rolex GMT Master II als meinen Daily Rocker bezeichnen zu dürfen. Die vielseitige GMT mit der Referenz 116710LN wird immer mein heiliger Gral bleiben und die Freude an dieser Traumerfüllung ist auch nach mehreren Jahren nicht versiegt. Ich muss jedoch zugeben (und ich bin wirklich überrascht), dass sie sich die Essence Chronometer und die GMT-Master auf Augenhöhe begegnen.

Formex Essence Rolex GMT Master II comparison

Formex Essence Chronometer Blau (Ø43mm) verglichen mit einer Rolex GMT-Master II 116710LN (Ø40mm)

Es mag für manche ein kühner Vergleich sein und ich hätte  dafür vielleicht eher eine Rolex Datejust mit blauem Zifferblatt dafür hernehmen sollen, aber es ist nun mal so, dass ich „nur“ eine GMT-Master II zum Vergleichen habe; Eine Rolex hat im Allgemeinen zweifellos ein großes Ansehen, nicht nur durch die Marke, sondern auch durch die Präsenz am Handgelenk und mit einem dezenten aber bestimmten Glanz versehenden, gut verarbeiteten Elemente. (Sogar ein Stahl-Sportmodell hat recht viel „Bling Bling“, wenn sie richtig vom Licht getroffen wird.) Nachdem ich die Formex Essence Chronometer ein paar Wochen am Stück getragen habe, ohne sie abzulegen, habe ich keines der „Prestige-Gefühle“ vermisst, welches ich vom Tragen meiner Rolex gekannt habe. Die Präsenz am Handgelenk ist einfach genau richtig, komfortabel und die spiegelpolierten Indizes und Lünette spielen so schön mit dem Licht, dass man die Wertigkeit direkt sehen und fühlen kann.

Darüber hinaus zeigt dieser direkte Vergleich, dass man keine Angst vor dem Durchmesser von 43 mm der Formex haben muss; Ich bin an 40 mm Uhren gewöhnt und es ist meine bevorzugte Uhrengröße. Die Formex Essence Chronometer fühlt sich jedoch überraschenderweise überhaupt nicht wie eine 43 mm Uhr an und ist für ihren Durchmesser vergleichbar flach. Formex setzt in seiner Preisklasse Maßstäbe in Handwerk, Verarbeitung und technischer Raffinesse. Lasst mich einige davon zusammenfassen: Patentiertes Gehäusefederung-System, COSC-zertifiziertes Uhrwerk mit Glucydur-Unruh, Keramikkugeln in den Faltschliessen des Edelstahlarmbandes und des Carbon-Faserverbund-Verschlusses des Lederbandes, beide mit Schnellverschluss und patentiertes Micro-Justierung-Funktion

Formex Gehäusefederung

Die patentierte Gehäusefederung ist ziemlich genial; Es funktioniert durch die Integration von vier Federn zwischen dem oberen und unteren Uhrengehäuse. Formex und andere Blogs schreiben, dass es eine „stoßabsorbierende“ Funktion hat, was meiner Meinung nach ein wenig irreführend klingen kann. Zuerst jedoch müssen wir verstehen, wie die Gehäusefederung überhaupt funktioniert. Die Animation unten zeigt den Vorgang: Die Ausgangsposition ist, wenn das innere Uhrengehäuse unten auf dem äußeren aufliegt (Federn sind entspannt) und die Endposition der Ausfederung ist, wenn es nach oben zeigt (Federn werden zusammengedrückt). Der Ausgleich findet also von Innen nach Aussen statt.

Formex Essence Patented Case Suspension System

Wenn sich das Handgelenk also biegt oder es tagsüber anschwillt (besonders an heißen Sommertagen), gleicht die Gehäusefeder den resultierenden Größenunterschied des Handgelenks aus. Dies führt zu einem hohem Komfort, schützt ihn jedoch nicht wirklich vor „externen Stößen“ und „absorbiert“ auch nicht, wenn man erneut mit der Uhr an der Türklinke hängen bleibt. Aber wenn der „Stoß“ von unterhalb der Uhr kommen sollte (in den meisten Fällen von dem Handgelenk), gleicht die Gehäusefederung diesen gewiss aus. – Zusammengefasst ist es ein raffiniertes und sehr einzigartiges Merkmal einer Uhr und es ist nicht nur irgend ein Marketinggag, denn man spürt beim täglichen Tragen wie Gehäusefederung der Uhr arbeitet.

Formex Essence Zifferblatt & Gehäuse

Zifferblätter, Gehäuse, Armbänder und Verschlüsse von Formex Uhren werden bei Dexel SA im Schweizer Jura hergestellt. Die Firma ist auf Design, Konzeption und Produktion von Gehäusen, Uhrenarmbändern und deren Faltschliessen spezialisierte und beliefert auch namhafte Schweizer Uhrenhersteller.

Das hypnotisierende blaue Zifferblatt scheint mit seinen CNC-bearbeiteten horizontalen Schnittlinien von hell- bis tiefblau und wird mit vertikal gebürstetem Finish vollendet. Die spiegelpolierten Indizes werden durch die facettierten Stunden- und Minutenzeiger ergänzt, die alle mit der Leuchtmasse SuperLuminova BGW9 gefüllt sind.

Formex Essence Chronometer Dial Macro

Formex Essence Chronometer Lume Shot

Das Gehäuse der Formex Essence hat einen Durchmesser von 43 mm und eine Höhe von nur 10 mm, wodurch die Uhr sehr angenehm amauf dem Handgelenk aufliegt. Wie ich bereits erwähnt habe, wirkt die Essence jedoch nicht so groß, wie Sie im Vergleich zur 40-mm-Rolex sehen kann. Gehäuse und Lünette sind feinsäuberlich gebürstet und hochglanzpoliert, sogar hinter den Bandansstößen!

Formex Essence Chronometer Case Lugs Close up

COSC Zertifiziertes Uhrwerk

Durch den einzigartig geformten Deckel der Formex Essence Chronometer und sein Saphirglas lässt sich das hochdekorierte, COSC-zertifizierte Schweizer Sellita SW200 mit seinem maßgeschneiderten skelettierten Rotor und den gebläuten Schrauben bestaunen. COSC steht für Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres, das offizielle Schweizer Institut, das für die Zertifizierung der Genauigkeit und Präzision von Schweizer Uhren verantwortlich ist. Nur 3% aller in der Schweiz produzierten sind von der COSC zertifiziert. Das kann an den strengen Tests liegen, bei dem jedes Uhrwerk in fünf Positionen und bei drei verschiedenen Temperaturen während der Zeitspanne von fünfzehn Tagen ohne Unterbrechung einzeln geprüft werden muss. Innerhalb dieser Zeit müssen tägliche Abweichungsgrenzen von -4 / +6 Sekunden eingehalten werden, um mit der Zertifizierung ausgezeichnet zu werden.

Formex Essence Chronometer Blue COSC Sellita SW200 Caseback

Rückseite der Formex Essence Chronometer mit ihrem COSC-zertifizierten Schweizer Sellita SW200 Uhrwerk

Formex Essence Chronometer COSC Certificate

Individuelles COSC Zertifikat, welches mit jeder Chronometer-zertifizierten Formex mitgeliefert wird

Stahl-, Lederarmband and Schließen

Viele Microbrands und sogar große Uhrenhersteller scheinen die Armbänder ihrer Uhren zu vernachlässigen und greifen oftmals einfach auf mehr oder weniger bekannte Zulieferer zurück. Jedoch nicht Formex; Raphael Granito, CEO der Marke, hat Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Produktion hochwertiger Uhrenkomponenten, insbesondere von Schließen und Verschlüssen. Es überrascht also nicht, dass ich nicht davor zurückschrecke sie mit anderen erstklassigen Edelstahlarmbändern zu vergleichen, wie z.B. das Rolex Oyster- und das seines jüngeren Bruders, dem Rivet-Armband von Tudor.

Es kann eine Weile dauern, bis man sich an die Schmetterlings-Faltschließe gewöhnt hat, wenn man an Faltschließe mit nur einer einzigen Faltschließe gewöhnt ist. Andererseits bedeckt es praktisch die gesamte Schließe wenn es geschlossen ist, wodurch das Armband im Vergleich zu den anderen, eher voluminösen Verschlüssen, sehr elegant aussieht. Ich persönlich bevorzuge das Edelstahl-Armband gegenüber dem Lederband für die Essenz, da es besser zum sportlichen Gesamtdesign passt. Cool wäre eine Combination aus beiden, d.h. wenn das Edelstahlarmband eine Kohlefaserverbund-Faltschließe hätte.

 

 

Die Armbänder können aufgrund ihrer Schnellverschlüsse im Handumdrehen ohne Werkzeug von Hand abgenommen werden. (Stegbreite: 22 mm) Alle Verschlüsse, die der Edelstahlarmbänder und der Kohlefaserverbund-Faltschließen, verfügen über kleine Keramikkugeln in ihrem Verschlussmechanismus, die sich im Gegensatz zu Edelstahlkugeln niemals abnutzen werden. Neben den Tudor- und Rolex Oyster-Verschlüssen bietet nur der Tudor dieses kleine aber feine Extra.

Das italienische Kalbslederarmband verfügt über geschwungene Federstege und eine, wie bereits erwähnt, ultra-starke und leichte Faltschließe aus Kohlefaserverbundwerkstoff sowie eine Dornschließe aus Edelstahl oder Titan. Mit dem Feinjustierungssystem kann die die Länge präzise an das Handgelenk abgepasst werden, wenn die Größe des Handgelenks aufgrund von Temperatur und Aktivität variiert.

Formex Essence Chronometer Blue Leather Strap Wristshot

Zusammenfassung

Ich habe in meinem Artikel bereits viel gestanden, daher gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Meiner persönlichen Meinung nach ist der Formex Essence Chronometer das Beste, was man mit seinem Geld um die 1000 Euro bekommen kann. Der Preis für den Essence Chronometer mit Edelstahlarmband beträgt $1063,03  / 1042,02€ vor Steuern inkl. Versand. Ein beinahe lächerlicher Preis für die Menge an technischer Raffinesse, Präzision, Qualität und Gefühl, die man mit dieser Uhr bekommt. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass dies meine einzige Uhr ist – Die perfekte Exit-Watch, wenn man große Marken und ihre exzessive Preisgestaltung satt hat.

Der Essence Chronometer ist mit vier verschiedenen Zifferblättern erhältlich: Blau, Schwarz, Braun und Silber.

Entdecke jetzt die gesamte Formex Kollektion bei WatchBandit!

Möchtest du die Uhr direkt anprobieren? Drucke einfach das QR-Code-Armand aus und hol dir die Formex-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.